ÜBER MICH
BIOGRAPHIE
REPERTOIRE

Viviane Hasler wuchs in Nussbaumen bei Baden auf und wohnt in Luzern. Sie studierte Gesang an der Klassikabteilung der Musikhochschule Luzern bei Prof. Liliane Zürcher. Bereits während dem Studium entwickelte sie gemeinsam mit anderen jungen KünstlerInnen eigene Projekte.

Sie besuchte Meisterkurse bei Gerd Türk und Margreet Honig; Unterricht in Sprechtechnik und szenischer Arbeit ergänzten ihre Ausbildung.

Ihr besonderes Interesse gilt der szenischen Arbeit und der zeitgeössischen klassischen Musik (UA von Samuel Langmeier, Anda Kryeziu, Rafael Baier, Victor Alexandru Coltea, Grzegorz Mackiewicz, Rakhat-Bi Abdyssagin, Edward Rushton). Sie war zweimal Teilnehmerin der Impuls Akademie für Neue Musik in Graz, wo sie u.a. mit Petra Hoffmann und Andreas Fischer arbeiten konnte, und im Juli 2018 Teilnehmerin der Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik (Studio Voice mit Donatienne Michel-Dansac).

Viviane Hasler wirkt neben ihrer Tätigkeit als Solistin in verschiedenen Formationen: Sie ist Mitgründerin des Dornbusch Quintetts und des NEON Ensembles und wirkt bei den Basler Madrigalisten mit (Lachenmann: Das Mädchen mit den Schwefelhölzern am Opernhaus Zürich Herbst 2019), ausserdem arbeitet sie im Duo mit Katrin Szamatuski (Flöte) und Antonio Jimenez-Marin (Posaune).

Ihr Duo mit der Pianistin Maren Gamper ist Pro Argovia Artist 2020.